Geschichte

Rohr und Rinnberg sind Dörfer in der Hallertau und Ortsteile der Gemeinde Rohrbach im oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. In Rohr leben derzeit rund 185 Einwohnern und in Rinnberg rund 90 Einwohner. Die Ortschaften werden vor allem durch ihre Bauernhöfe und den Hopfenanbau geprägt.

rohr01rohr02rohr03

Am 1. Januar 1972 wurde Rohr mit Rinnberg in die Gemeinde Rohrbach eingegliedert.

Die Orte gehörten in der Gebietsherrschaft stets zur Hofmark Rohrbach.

Die Kirche Srohr04t. Stephanus wurde 1879 am südlichen Ortsrand im Ludovicianischen Stil neu errichtet. In Rohr wirkte Pfarrer Nagel von 1790 bis 1803, er war Mitglied der Akademie der Wissenschaften und Forscher der älteren bayerischen Geschichte.

 

 

[Angepasster Auszug aus Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Rohr_(Rohrbach)]